Der Start in der Krippe

Eingewöhnung

Die Aufnahme in eine Kinderkrippe oder Kindertagesstätte bedeutet für die meisten Kinder, zum ersten Mal ohne die vertrauten familiären Bezugspersonen zurechtzukommen. Ambivalente Gefühle bestimmen sowohl bei Kindern als auch bei Eltern die ersten Tage in der Einrichtung. Sensibler Umgang mit beiden Seiten ist gefragt.

Unsere Fachkräfte sind sich der Bedeutung der Eingewöhnung bewusst. Dieser Veränderungsprozess wird deshalb anhand eines durchdachten Konzeptes und unter Einbindung der Eltern eingeleitet und begleitet. Dabei ist jede Eingewöhnung individuell und verschieden, hat jedoch immer das Wohlbefinden und die Geborgenheit des Kindes als oberste Prämisse. Ein positives Erleben und Bewältigen während dieser Eingewöhnungs­phase ist daher enorm wichtig.

Für die Eingewöhnung sollten Sie sich etwa 2-4 Wochen Zeit nehmen.

In unserer Einrichtung ist die Durchführung der Eingewöhnung an das „Berliner Modell“ angelehnt.